Theater

Kleine Geschichten zum Leben erweckt Mit lustigen Bewegungsspielen und phantasievollen Aktionen geht es los. Wir lernen verschiedene Charaktere kennen und werden so eine kleine Geschichte aus der Zeit der Ritter und Burgfräulein zum Leben erwecken.
Der Höhepunkt ist eine Aufführung in mittelalterlichen Kostümen und anschließender neuzeitlicher Disco

theater61. Tag: Anreise und Zimmerbelegung – Mittagessen.
Nach einem kurzen Überblick über das Programm lockern wir uns mit Bewegungsspielen mit und ohne Musik auf. Bis zum Abendessen werden wir uns mit Übungen und kleinen Rollenspielen mit dem Theaterspielen vertraut machen. Anschließend wird die Geschichte vorgelesen, die am nächsten Tag erarbeitet werden soll.

 

theater3theater2theater42. Tag:  -vormittags:-
Nach einer Aufwärmphase mit viel Bewegung wird das Projekt besprochen. Nun bilden wir zwei Gruppen, die im nachfolgenden jeweils für sich arbeiten, damit abschließend zwei kleine Bühnenstücke entstehen, die sich die Gruppen gegenseitig vorspielen können. Die Rollen werden vergeben und Szenen und Dialoge entwickelt.
Nach dem Mittagessen wird weiter geprobt, anschließend werden Kostüme und Requisiten ausprobiert und alles für die Aufführung am Abend vorbereitet. Es folgt die Generalprobe kurz vor dem Abendessen.
Am Abend: Jetzt geht es auf eine richtige Bühne. Zwei kleine Theaterstücke sind entstanden.
Die „Ensembles“ steigen in ihre Kostüme und spielen sich gegenseitig vor, was sie erarbeitet haben.
Nach dem Applaus lassen wir den Abend mit einer Disco ausklingen

Anmerkung:
Kaum etwas lieben Kinder so sehr, wie sich Geschichten auszudenken und in andere Rollen zu schlüpfen. Dabei ist es für Grundschulkinder noch sehr schwer, die Welt aus einer anderen Perspektive zu sehen. Wie fühlt man sich z. B. als arme Magd, die von ihrer Herrin herumkommandiert wird oder als eigentlich starker Prinz und Held, der sich jetzt aber im Wald verlaufen hat und verzweifelt nach dem Weg sucht?
Klassenfahrten sind an sich schon geeignet die Gruppenzusammengehörigkeit einer Klasse zu stärken. Ein Theaterstück zusammen auf die Beine zu stellen, ist hierbei besonders zielführend. Weiterhin dient dies Programm der Kreativitätsförderung, dem Wecken der Fantasie, der Förderung des Kooperationsverhaltens und der Stärkung sozialer Kompetenzen.

3. Tag: Abreise nach dem Frühstück. Nach Absprache kann das Theaterstück gefilmt und zuhause den Familien gezeigt werden.